TRUSK Security GmbH
B2B Angebote

Universal-Wählgerät STARLINK 4G

03.11.2020 12:27:54 | AHWEB
Falls Ihr Alarm-Übermittlungsgerät noch auf 2G- und/oder 3G mit 2100 MHz Frequenz Technologie basiert, muss es nun durch ein neuen 3G/4G/LTE Modul Upgradet werden. Je nach Alarmanlage Model und Jahrgang, benötigt es eine Komplett- oder Teil-Modernisierung, mit einer zertifizierte Alarmanlage mit 2G/3G/4G/LTE Modul und IP-Internet LAN Anschluss. Nur dadurch ist gewährleistet, dass Ihre Alarmübermittlung auch nach 2020 zuverlässig funktioniert.

Das Universal-Wählgerät in 4G/LTE bietet eine einfache Anschlussmöglichkeit an Alarmanlagen anderer Hersteller oder auch analoge Telefonwählgeräte.

Die Entwicklung der Telekommunikation- und Mobilfunknetze geht stetig voran. Viele Bestandsysteme übertragen allerdings noch über Techniken, die nach und nach abgeschaltet werden. Sei es eine analoge Telefonwahl oder in Mobilfunk 2G/3G. Oftmals ist ein Tausch des vorhandenen Wählgerätes nicht so einfach möglich.

Die Anbindung an eine vorhandene Einbruchmeldezentrale, Telefonanlage oder Anderes kann erfolgen über:
  • Zum einen die Anbindung an Zentralen oder Wählgeräte, die per analogen PSTN-Telefonanschluss wählen. Das STARLINK 4G empfängt dies auf seinem simulierten analogen Anschluss und wählt dann entsprechend die Nummer über das Mobilfunknetz.
  • Des Weiteren können auch über diesen simulierten analogen Anschluss die analogen CONTACT ID / SIA DC 03/05 Leitstellen-Protokolle der Zentralen oder Wählgeräte an Leitstellen über Mobilfunk übertragen werden. Dies geht soweit, dass das STARLINK 4G diese analogen CONTACT ID / SIA DC 03/05 Protokolle empfängt, automatisch umwandelt in CONTACT ID / SIA DC 09 und somit an eine Leitstelle über IP in 2G/3G/LTE/4G übertragen kann.
  • Darüber hinaus verfügt es über fünf frei programmierbare, konventionelle Schalteingänge, einen Eingang fest für externe Sabotagekontakte und drei der Eingänge können als Open Collector Transistorausgänge programmiert werden.